Home
Geschichte I

Als anfangs 1931 einige mutige Initianten sich an die Erstellung einer Ausstellungs- und Reithalle in Grenchen heranmachten, glaubten nur wenige, dass es in so kurzer Zeit gelingen werde, ein so grosses Projekt zu verwirklichen. Obwohl Grenchen in den Jahren der blühenden Uhrenindustrie sich rasch von einem einfachen Bauerndorf zur Industriestadt entwickelt hatte, und es in Grenchen viele Freunde des edlen Reitsports gab, musste es doch als grosses Wagnis bezeichnet werden, mitten in einer so tiefschürfenden Krise eine Ausstellungs- und Reithalle zu bauen. Aber, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Mit vereinten Kräften gelang es den Initianten, eine grosse Schar von Interessenten zu finden. Aus der Ortschaft und namentlich auch aus den Nachbargemeinden flossen Mittel, Baustein reihte sich an Baustein und schon im Sommer des gleichen Jahres konnte um die Baubewilligung nachgesucht werden.

Zur weiteren Geldbeschaffung für den Bau der Reithalle wurde auch die vereinseigene Reitmatte für Fr. 6000.- verkauft. Die Reitmatte befand sich in der Witi zwischen Grenchen und Bettlach.

weiter >>